Joshville - Eine Vision

Spenden für Flüchtlingslager in Griechenland gesammelt.

Quelle MT: VON OLIVER HERMES

Den Transport nach Hamburg übernimmt der Verein „Trucker for Kids". Dort werden die Spenden an den „Hamburger Hilfskonvoi" übergeben, der einmal im Monat nach Griechenland fährt. Cloppenburg.
Mit einem prall gefüllten Lkw haben sich Mitglieder des Vereins „ Trucker for Kids" auf den Weg nach Hamburg gemacht.
Mit im Gepäck haben sie die gesammelten Hilfsgüter von Dr. Lisa Giller und Dr. Gregor Siemon, die für Flüchtlingslager in Griechenland bestimmt sind. Wie berichtet, hatte das Arzt Ehepaar aus Cloppenburg zu der Aktion aufgerufen. Das „furchtbare Unglück" der Geflüchteten in den Lagern dürfe trotz aller Nöte und Sorgen um die Coronakrise in Deutschland nicht vergessen werden.
„Es ist wunderbar, was alles zusammengekommen ist", freute sich Siemon beim Packen des Fahrzeuges. Ursprünglich sollte ,.Trucker for Kids" den Transport bis Griechenland bewerkstelligen.
Da vor Ort jedoch eine Quarantäne vorgeschrieben sei bei der Einreise, sei dies für den Verein nicht zu leisten. Nun ist eine Übergabe geplant an den Verein „Hamburger Hilfskonvoi" geplant, dieser fährt regelmäßig einmal im Monat nach Griechenland. „Sie bringen die Spenden in ein

Zentrallager in Thessaloniki. von dort aus werden sie auf die Lager verteilt. Das ist gut so, denn vor Ort wissen die Verantwortlichen am besten, wo Bedarf ist'. erklärt Giller. Eigentlich sollte der Konvoi auch schon Anfang Dezember starten. aufgrund der Corona-Pandemie müsse man kreative Ideen entwickeln.

Unter den Sachspenden waren viele verschiedene Hilfsgüter. So hat ein Musikzug aus Böse! 30 Schlafsäcke gestiftet Vom Landkreis kamen viele Tuben Zahnpasta. die aufgrund der ausgefallenen Schuluntersuchungen noch übrig waren.
Zudem haben drei Apotheken Medikamentenspenden zusammengestellt „Cloppenburg hat gut mitgeholfen, eigentlich der gesamte Landkreis', sagt Siemon.
Neben den Paketen gab es auch Barspenden in Höhe von 3000 Euro. Es sei so viel zusammengekommen, dass Nachbarn weitere Kellerraume zur Verfügung gestellt haben.

Unter anderem halfen die Mitarbeiterinnen und zwei Patienten beim Sichten und Sortieren. _Wir wurden auch schon gefragt. ob wir das im nächsten Jahr wieder anbieten.
Das überlegen wir uns noch', so Siemon. Der Verein _Trucker for Kids'', nutzt die Fahrt nach Hamburg, um dort ein Lebensmittelpaket abzuholen.
Dies habe sich kurzfristig ergeben und der Inhalt wild hier vor Ort an Obdachlose verteilt.

 

X

Right Click

No right click