Trucker spenden für Kinder Veranstaltung am Autohof bei LutterbergPetra Wackermann Autohof Lutterberg. Foto: Silke Kuri
Quelle: Mündener Allgemeine

Lutterberg. Hupkonzert für den guten Zweck. Am Wochenende trafen sich Trucker mit ihren tonnenschweren Brummis auf dem 24-Total Autohof in Lutterberg, um Spenden für den Verein „Trucker for Kids e. V.“ zu sammeln.
Petra Wackermann, Pächterin des Autohofs, hatte für das dreitägige Eventeine große Parkplatzfläche abgesperrt und kostenfrei zur Verfügung gestellt. „Ich unterstütze den Gedanken, Kindern zu helfen, sehr gerne. Außerdem gehören Trucker und Autohof einfach zusammen,“ so die Unternehmerin.
Genauso sieht es die Geschäftsleitung der 24-Autobahn-Raststätten GmbH. Josef Rummel war aus Regensburg angereist, um dem Verein zusätzlich zu den Wochenendeinnahmen der Benefizveranstaltung selbst, einen Spendencheck in Höhe von 2500 Euro zu überreichen. „Eine tolle Summe, die wir gutgebrauchen können“, bedankte sich Burkhard Schnieders, Vorsitzender, des Vereins „Trucker for Kids“.

Seit 2017 setzt sich der Verein mit Sitz in Cloppenburg und 700 Mitgliedern für schwerkranke Kinder und deren Familien ein.
Das Geld soll explizit einer Familie in Cloppenburg zugutekommen, die spezielle Röntgenaufnahmen ihres achtjährigen Sohnes Kilian, der unter einem Hirntumor leidet, nicht aus eigenen Mitteln zahlen kann.

Florian Schleicher aus Schauenburg, selbst Lkw-Fahrer, hatte die Idee zudem Fest in Lutterberg, organisierte es von unterwegs, kümmerte sich um Bratwürstchen und Musik.
Ab Freitag waren Gäste auf dem Autohof eingeladen, sich die Trucks ausnächster Nähe anzuschauen und nach Absprache mit den Fahrern, sogar einen Blick ins Führerhaus zu werfen.

Chrom und Airbrush-Lackierung waren auf Hochglanz poliert. Immer wiedererstrahlten die Scheinwerfer der großen Trucks an diesem Wochenende undertönten die Hupen, teils als Fanfaren mit Melodie.
Eine kleine Enttäuschung über eine eher schwache Beteiligung der Trucker-Szene und mäßige Besucherzahlen war den Organisatoren anzumerken. Die Parkfläche hätte noch für viele weitere Trucks gereicht.

Alle Anwesenden waren aber mit Herzblut dabei und haben die Aktion eh-renamtlich und tatkräftig unterstützt: „Jeder noch so kleine Beitrag ist wertvoll.
“ Im nächsten Jahr soll es das 2. Treffen für den guten Zweck geben. Dann mit deutlich lauterem Hupkonzert.

X

Right Click

No right click