Spendenhilfe

Kinder- und Jugendhilfe Auszeithof gUG, Goldenstedt

Alfred Geiges ist freier Architekt, als er und seine Frau in Baden Würtemberg das erste Mal angesprochen werden, ob sie sich vorstellen könnten, ein Kind in Pflege zu nehmen…
Schnell merken beide, dass sie diese Aufgabe erfüllt und sie gründen den Sonnenhof.
2013 zieht der Sonnenhof nach Goldenstedt um und Heike und Alfred Geiges können sich glücklich schätzen, auf dem Niedersachsenhof ein Zuhause zu haben und können hier sechs Plätze für Kinder und Jugendliche mit den verschiedensten psychiatrischen Störungsbildern (z.B. Störung des Sozialverhaltens, AD(H)S, Autismus) schaffen.
Manchmal sind es die „einfachen Dinge“, die eine große Wirkung erzielen.
Kinder und Jugendliche in schwierigen Lebenssituationen begleiten zu dürfen, ist eine wunderbare Aufgabe… sagt uns Alfred Geiges
2017 wird klar, dass der Sonnenhof nicht genug Platz bietet. Heike Geiges bleibt mit der Einrichtungsleitung auf dem Sonnenhof und Alfred Geiges wechselt auf den neu geschaffenen Auszeithof und übernimmt hier die Einrichtungsleitung.
Durch die enge Zusammenarbeit ist ein ganzheitliches Konzept entstanden.
• Tiergestützte Pädagogik
• Freizeit- u. Erlebnispädagogik
• Natur- u. Umweltpädagogik
• Gartenbau
Wir ermöglichen den Kindern und Jugendlichen in verständlicher und altersangepasster Form wieder, einfache Zusammenhänge zu erleben. So können z.B. Zusammenhänge von Natur- und Nahrungsmittelkreisläufen real miterlebt werden. Denn wir stellen Butter und Käse selbst her oder kochen Gemüse aus eigenem Anbau ein. Auch Marmelade selber machen steht auf unserem Hauswirtschaftsplan. Ebenso mahlen wir mit der Handmühle Mehl aus Körnern und backen daraus Brot oder pressen mit der Handpresse Saft aus selbstgepflückten Äpfeln.
Als wir Alfred auf dem Auszeithof besuchen, begegnen wir einem Mann, der die Betreuung dieser Kinder sichtlich lebt…
Er selber ist auf dem Hof zuhause und betreut die Kinder und Jugendlichen 24 Stunden / 7 Tage die Woche. Er erzählt uns von den „Päckchen“, die die Kinder zu tragen haben, von den traumatischen Erlebnissen, die sie schon in jungen Jahren erfahren mussten, dem Wunsch nach Hause zu dürfen aber nicht zu können, selbst an Weihnachten…
und dies meist bis zur Volljährigkeit…
Im Gespräch hat uns Alfred veranschaulicht, wie pädagogisch wichtig die Selbstversorgung für die persönliche Entwicklung der Kinder ist und wie ein Gewächshaus den Auszeithof bereichern würde.

Diese Arbeit ist so wichtig und das Engagement ist beeindruckend!
Daher wird ein Teil unserer Spenden in diesem Jahr an den AUSZEITHOF gehen!

Hier geht es zum Auszeithof
Kinderherzhilfe Vechta e.V.

Die Kinderherzhilfe Vechta e.V. wurde am 28. August 2001 von betroffenen Eltern und dem Kinderkardiologen des St. Marienhospitals Dr. Jürgen Holtvogt gegründet. Mittlerweile sind wir bis auf 312 Mitglieder angewachsen und nehmen weiter Familien mit herzkranken Kindern / Jugendlichen und interessierte Mitglieder auf. In Deutschland kommen jährlich ca. 6.000 Kinder mit einem angeborenen, schweren Herzfehler zur Welt. Allein im Einzugsgebiet des St. Marienhospitals Vechta werden jedes Jahr ca. 30 Neugeborene mit behandlungsbedürftigem Herzfehler geboren. Durch uns erhalten betroffene Eltern und Familienangehörige Informationen und Erfahrungsberichte, um dadurch ihre Angst und Ungewissheit etwas zu minimieren.

Der Verein möchte:
 Betroffenen Familien zuhören, Sorgen und Ängste verstehen und gemeinsam nach Lösungen suchen
 Persönliche Erfahrungen im Umgang und Alltag mit einem herzkranken Kind / Jugendlichen weitergeben
 Durch gemeinsame Aktivitäten das Zusammengehörigkeitsgefühl stärken
 Die Familien mit Hilfe unserer gegebenen finanziellen Mittel unterstützen
 Ansprechpartner / Vermittler bei behördlichen Angelegenheiten sein
Durch gemeinsame Unternehmungen und Ausflüge wachsen die Mitglieder immer mehr zu einer großen Familie zusammen. Gerade die Kinder und Jugendlichen haben dabei die Gelegenheit sich untereinander auszutauschen. Das ist besonders für die Geschwister der herzkranken Kinder wichtig, denn diese sogenannten „Schattenkinder“ müssen ihre Bedürfnisse häufig zurückstecken und Rücksicht nehmen. Zudem sehen unsere Herzkinder selbst, dass es auch noch andere „ganz normale“ Kinder mit Herzfehlern gibt und fühlen sich so nicht allein oder einsam. Ein angeborener Herzfehler ist ein lebenslanger Weg, den diese Kinder bis in das Erwachsenenalter gehen müssen. Mit dieser Besonderheit müssen nicht nur die Eltern leben lernen, sondern hauptsächlich die herzkranken Kinder und Jugendlichen. In all diesen verschiedenen Lebenslagen versuchen wir als Verein ein verständnisvoller Ansprechpartner zu sein und unterstützend zur Seite zu stehen.

Gerade für einen kleinen Verein wie der Kinderherzhilfe Vechta e.V. ist es wichtig, öffentliche Aufmerksamkeit zu bekommen, um die Menschen für das Thema angeborene Herzerkrankungen bei Kindern und Jugendlichen zu sensibilisieren und betroffenen Familien zu zeigen, dass es einen Ansprechpartner für ihren Schicksalsschlag in den Landkreisen Vechta, Cloppenburg, Diepholz und darüber hinaus gibt.

Dieses Engagement ist beeindruckend und diese Arbeit ist so wichtig!
Daher wird ein Teil unserer Spenden in diesem Jahr an die KINDERHERZHILFE gehen!

Hier geht es zur Kinderherzhilfe
Powerkids, Lindern

Die Powerkids sind 10 Familien mit Kindern unterschiedlichen Alters und den verschiedensten Behinderungen. Seit 10 Jahren gehören sie zum Sportverein schwarz-weiß Lindern und weil diese Kinder so viel Power haben, heißen sie natürlich „PowerKids“. Jeden 4. Samstag im Monat treffen sie sich von 14-16 Uhr in der Linderner Turnhalle-
Im Laufe des Jahres stehen einige tolle Veranstaltungen für die Powerkids sowie deren Geschwister auf dem Plan.
Ein fester Bestandteil ist jedes Jahr die Teilnahme am Löninger Remmers-Hasetal-Marathon. Der Special-Olympicslauf macht den Kindern und sogar den Müttern, die ihre Kinder auf der 1800m langen Strecke begleiten, riesigen Spaß.
Vor der Sommerpause, die traditionell für die Dauer der Sommerferien ist, haben sie ihr Sommerfest, dass schon seit Jahren beim therapeutischen Reiten in Löningen stattfindet.
Zum Jahresabschluß freuen sich die Kinder auf die Weihnachtsfeier. Auch dort haben gibt es ein festes Programm. Es geht zum Kegeln und während die Kinder ihren Spaß haben die Kegel umzuwerfen, klönen die Mütter gemütlich bei Kaffee, Keksen und Schokolade.

Zusätzlich zum festen Programm gibt es dann noch einen individuellen Ausflug im Jahr.
Marion Suhle und Veronika Wenner, die die Gruppe leiten haben für diesen Ausflug immer tolle Ideen und neben dem Spaß für die Kinder kommt die Auszeit für die Mütter bei diesem Ausflug nicht zu kurz.

Dieses tolle Engagement muss einfach unterstützt werden!
Es ist beeindruckend mit wie viel Herzblut hier unterstützt wird!
Daher wird ein Teil unserer Spenden in diesem Jahr an die POWERKIDS gehen!

Campingplatz – Stover Strand International
sponsort ein Wochenende für eine Familie!

Mit diesem tollen Wertgutschein sind wir in der Lage eine ganze Familie nach Hamburg zu schicken!
Einfach mal die Seele baumeln lassen und Zeit miteinander verbringen…
Einfach mal die Sorgen hinter sich lassen und sich über die Elbe treiben lassen….
Dieser Wertgutschein geht an eine Familie die es wirklich verdient hat! Die Krankheit der kleinen Angely und die Krankheit des Vaters, ein Truckerkollege, haben der Familie zugesetzt.
Es geht Bergauf… aber einmal raus aus den 4 Wänden,
das wünscht sich die Familie….


Wir freuen uns, das wir der Familie eine Auszeit ermöglichen können! Natürlich gibt es von uns nicht nur diesen Gutschein, sondern auch Taschengeld, damit alle Ihre Auszeit genießen können!

Weitere Informationen folgen!

Hier geht es zum Campingplatz